top of page
  • AutorenbildPatrick

Bike Trip Engadin

Pünktlich zum Reisestart ins Engadin neigte sich der Regen dem Ende zu. Als wir kurz nach dem Mittag in Preda ankommen, scheint bereits die Sonne. Wir genossen die warmen Sonnenstrahlen beim Aufstieg Richtung Albula Pass. Dann erwartete uns eine flowigen Abfahrt auf dem gut gebauten Albula Trail Richtung Bever.

Angekommen beim Hotel in Pontresina genossen wir ein Bier bei Sonnenschein .

Der 2. Tag begann nach einer regnerischen Nacht. Es ging Richtung Sankt Moritz und dann den Piz Nail hoch. Dieser war durch die kalte Nacht mit Schnee bedeckt. Wieder an der Talstation angelangt, ging es mit unserer Lokalen Guidin Nadia um den Piz Nair, entlang wunderschönen flowigen Trails.

Tag 3 ging es den Bernina Pass hoch, mit einer langen Singletrails Abfahrt Richtung Süden bis nach Poschiavo. Nach einem ergiebigen Lokalen Mittagessen ging es zurück auf den Pass mit dem Bernina Express.

Am letzte Tag genossen wir die Fahrt zum Morderatsch Gletscher.

Danke dem Insider Wissen und der super Organisation haben wir jeden Abend köstlich gespeist, in einer wunderschönen Atmosphäre. Danke Manuela und Nadia für das super Week-end.




123 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page